Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

February 09 2010

virtualvoid

January 29 2010

virtualvoid

January 28 2010

virtualvoid
Thanks for consequently excluding flash, Apple. Think what you want, this is a good step for the sanity of the internet.
Nothing selected

January 26 2010

virtualvoid
9880 5f5b 500
Reposted fromOwl Owl
virtualvoid
9888 6fec
Reposted frommikeybert mikeybert

December 23 2009

virtualvoid

December 22 2009

virtualvoid
virtualvoid
Verrückt!

December 16 2009

virtualvoid

December 01 2009

virtualvoid
Play fullscreen
YouTube - Loriot

November 22 2009

virtualvoid
virtualvoid

November 20 2009

virtualvoid

November 18 2009

virtualvoid
5373 9ee3
Reposted fromprg prg
virtualvoid
It could be that everyone will figure out how to play nicely with each other, and we'll see a continuation of the interoperable web model we've enjoyed for the past two decades. But I'm betting that things are going to get ugly. We're heading into a war for control of the web.

[...]

And it's time for developers to take a stand. If you don't want a repeat of the PC era, place your bets now on open systems. Don't wait till it's too late.
Tim O'Reilly - The War For the Web
virtualvoid

Motorola Droid camera autofocus fixed in secrecy?

A bug that is alternatingly toggled on and off on each 17th of the month... Hardware astrology anyone?

November 13 2009

virtualvoid

Communitygift

Ich mag die Vorschläge grundsätzlich.

Aber die Wikipedia ist nicht vergleichbar mit Open Source Projekten. Selbst das größte OpenSource Projekt (Linux?) ist noch um Größenordnungen kleiner als die Wikipedia, wenn man sich die Datenmengen anschaut. Und möchte man für die Wikipedia einen Benevolent Dictator, der am Ende alle Entscheidungen trifft? Das Problem der Skalierung muss mit einer klugen Organisationsstruktur gelöst werden, aber eine solche zu etablieren ist absolut nicht einfach.

Vorschläge zur Verbesserung einer Community sind gut, aber sie müssen ja irgendwie durchgesetzt werden. Und die Wikipedia ist da tatsächlich ein Einzelfall, ein beispielloses Experiment ohne Vorlage.

Das Klonen (Stichwort Levitation) der ganzen Wikipedia ist zwar nett und stärkt die Macht des einzelnen (git-) Benutzers, löst aber nicht das grundsätzliche Problem, denn die Wikipedia soll ja einen Querschnitt alles Wissens sammeln. Dass man sich aus verschiedenen Quellen seine Sicht auf das Wissen zusammenbauen kann, ist erstens vom Aufwand her nicht möglich und widerspricht außerdem direkt der Idee der Wikipedia (die im Kern ja wohl unbestritten ist).

Eine nachhaltige Lösung wird deswegen nicht viel einfacher sein als die Etablierung einer neuen Staatsform. Es sollte vielleicht nochmal einen Bootstrappingprozess geben, der ein Grundlagenpapier zum Konsens bringt, von dem dann später die Legitimation ausgeht, bestimmte Dinge so oder so zu entscheiden. Wenn sich die Wikipedia und ihren eigenen Anspruch, ihre eigene Größe wirklich ernstnimmt, dann muss vielleicht jetzt (noch?) mal so ein Prozess her, der tatsächlich alle miteinbezieht und für den geworben wird und der mit einer "verfassungsgebenden" Großversammlung (online oder offline) endet, die den Konsens dann legitimiert.

Sollte dieses Bootstrapping mit der Wikimedia Foundation nicht funktionieren, müsste das eben eine andere Vereinigung tun und dann könnte tatsächlich Levitation zum Einsatz kommen, um einen Fork zu etablieren.

November 10 2009

virtualvoid

November 08 2009

virtualvoid
Lamont, briefing reporters at the control room yesterday, told the Reg that machinery on the surface [...] had suffered a fault caused by "a bit of baguette on the busbars" [...]
Large Hadron Collider scuttled by birdy baguette-bomber • The Register
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl